Mo.
08 - 14
Di.
08 - 1213 - 18
Mi.
08 - 13
Do.
07 - 1313 - 16
Fr.
08 - 13

Chronische Schmerzen

Ein wesentliches Ziel der speziellen Schmerztherapie ist, die Chronifizierung oft bereits lange bestehender Schmerzen zu verhindern. Daher sollte eine effektive Schmerztherapie optimalerweise möglichst frühzeitig stattfinden. Nur so kann das Ablegen sensorischer Schmerzimpulse im sogenannten Schmerzgedächtnis reduziert und bestenfalls verhindert werden.

Hierzu stehen verschiedene Möglichkeiten, die auch kombiniert eingesetzt werden, zur Verfügung: Von der klassischen medikamentösen Schmerztherapie, die der zugrundeliegenden Erkrankung und damit der Art der Schmerzen angepasst sein sollte, über ergänzende Verfahren wie Physio- oder Ergotherapie, Ernährungsberatung und -umstellung, Schmerzpumpen, TENS-Therapie, Akupunktur, bis hin zu sehr neuen Verfahren wie beispielsweise der cannabisbasierten Schmerztherapie, stehen uns eine ganze Reihe an Verfahren zur Verfügung, Ihre Schmerzen zu lindern.

Hierüber hinaus sind wir in der Heimbetreuung tätig und bieten den Heimbewohnern ambulante, spezielle Schmerztherapie vor Ort an. Kontaktieren Sie uns!

Schmerzmedikamente

Seit Jahrzehnten werden Schmerzmedikamente erfolgreich zur Behandlung starker und stärkster Schmerzen eingesetzt. Nicht immer müssen dies Tabletten sein, auch der Einsatz sogenannter Schmerzpflaster kommt hier in Frage. Klug kombiniert, kann man durch den Einsatz unterschiedlicher Schmerzmedikamente oft eine sehr gute Verträglichkeit und Schmerzlinderung erreichen.

Physiotherapie

In unserer Praxis ist regelmäßig eine Physiotherapeutin tätig, die langjährige Erfahrung in der Behandlung von Schmerzpatienten mitbringt. Einmal im Monat bieten wir Ihnen eine Vorstellung und interdisziplinäre Diskussion Ihres Falls an, in der mehrere Schmerztherapeuten sowie unsere Physiotherapeutin gemeinsam Ihren Fall aus der jeweiligen Expertenperspektive betrachten.

Ernährung

Ernährung hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Durch eine angepasste Ernährung ist es möglich, Einfluss auf den Stoffwechsel, den Nachtschlaf, entzündliche Prozesse, Verdauung und viele weitere Vorgänge des Köpers zu nehmen, und den Krankheitsverlauf wie auch die Schmerzen positiv zu beeinflussen. Wir stehen Ihnen hier jederzeit gerne beratend zur Seite.

Schmerzpumpe

In sehr schweren Fällen kann die Implantation einer Schmerzmedikamentenpumpe sinnvoll sein. Hierbei werden starke Schmerzmedikamente über ein Pumpensystem und einen implantierten Katheter rückenmarksnah in vergleichsweise geringer Dosis appliziert. Die Magen-Darm-Passage entfällt so, die Pumpe selbst wird etwa alle 4-8 Wochen in unserer Praxis aufgefüllt.

Akupunktur

Die Akupunktur ist ein sehr altes verfahren der fernöstlichen Medizin. Über Jahrhunderte wurden verschiedene Akupunktursysteme entwickelt und verfeinert. Dr. Wendelmuth bietet Ihnen als Selbstzahler die klassische Körper- sowie Ohrakupunktur an. Isolierte Schmerzsyndrome, Kopfschmerzen und unklarer Schwindel lassen sich so sehr nebenwirkungsarm therapieren.

Medizinalcannabis

Seit über 15 Jahren setzen wir in unserer Praxis Medizinalcannabis unterstützend zur klassischen Schmerztherapie ein. Breiteren Raum erhält diese im Idealfall sehr nebenwirkungsarme Therapie seit Einführung des sogenannten „Cannabisgesetzes“ im Jahre 2017. Die vielfältigen Wirkungen von Medizinalcannabis werden international intensiv erforscht, der therapeutische Einsatz setzt sich langsam durch. Trotz aller Kontroversen ist unumstritten, dass es durch den niedrig dosierten zusätzlichen Einsatz von Medizinalcannabis gelingt, die Menge an sonstigen Schmerzmedikamenten (und damit die entsprechenden Nebenwirkungen) um ca. 50% zu reduzieren.

Blockaden

Die gezielte Blockade einzelner Nervenknoten stellt eine invasive Behandlungsoption sehr spezieller Schmerzsyndrome des Kopfes, des Gesichtes oder der oberen Extremität dar. Sollte diese Technik für Sie in Frage kommen, werden wir dies ausführlich und individuell mit Ihnen besprechen.